sdfd
05306 - 91 333 33 info@ann-joy.de

Blog

Die 5 häufigsten Irrtümer über Sex

vom 20 Januar 2014

Die 5 häufigsten Irrtümer über Sex1. Singles haben am häufigsten Sex
Untersuchungen haben gezeigt, dass das nicht stimmt. Am häufigsten Sex haben unverheiratete Paare. Sie kommen auf 131 Liebesakte im Jahr. Verheiratete Paare haben im Schnitt 85 Mal im Jahr Sex. Schlusslicht sind Singles, sie haben 65 Mal im Jahr Sex.

 

 

 2. Männer bekommen bei Enthaltsamkeit einen Samenstau

Noch immer hält sich hartnäckig die Meinung, dass ein Mann ohne Sex oder Ejakulation einen Samenstau bekommt. Begleitsymptome sollen schlechte Laune und Unausgeglichenheit sein. Es ist zwar richtig, dass die Hoden eines Mannes ab der Pubertät ständig neue Samen produzieren. Doch zu einem gefährlichen Druckanstieg in den Hoden und zu einem schmerzhaften Samenstau kann es dabei nicht kommen. Der Körper hilft sich selbst: Er baut etwa nach fünf Tagen die produzierten Samen wieder ab. Und so stehen Produktion und Abbau in einem ausgeglichenen Verhältnis, dass der Mythos Samenstau gar nicht erst entstehen kann.

 

3. Wie die Nase eines Mannes so auch sein Johannes

Diesen Spruch hat sicher schon jeder einmal gehört. Ist an der Behauptung tatsächlich etwas dran? Leider nein. Es wäre auch zu einfach. Frei nach dem Motto: Ich schau dir ins Gesicht und ich weiß wie lang dein bestes Stück ist. Die Nasenlänge hat absolut nichts mit der Länge des männlichen Geschlechtsteils zu tun.

 

4. Männer stehen auf große Brüste
Sicher es wird es einige Männer geben, die große Brüste lieber mögen als kleinere. Aber zum Glück sind Geschmäcker unterschiedlich und so gibt es für jeden die passende Größe. Eine Umfrage hat zudem ergeben, dass Männer eher auf wohlgeformte und zum Körper passende Brüste stehen. Interessant ist auch, dass die Brustgröße der Frauen in den letzten Jahren zugenommen hat. Von der Durchschnittsgröße 75 B liegt die Brustgröße heute bei 80 C. Das hängt unter anderem damit zusammen, dass wir mit immer mehr weiblichen Hormonen in Kontakt kommen (in der Pille, in Plastik).

 

5. Die Penisgröße ist wichtig, um die Frau zu stimulieren
Falsch! Die Größe des Penis sagt nichts über die Qualität des Sexes aus. Die sexuelle Erregung der Frau wird vornehmlich durch die Klitoris verursacht und dabei ist die Länge nicht entscheidend. Außerdem liegt der G-Punkt und somit die sensibelste Stelle in der Vagina nur etwa 4 Zentimeter vom Scheideneingang entfernt. Das bedeutet jeder Penis ob groß oder klein, kann durch eine Erektion den G-Punkt der Frau erreichen.