sdfd
05306 - 91 333 33 info@ann-joy.de

Blog

Darauf sollten Sie beim Gebrauch von Sextoys achten:

vom 06 Dezember 2013

Oberstes Gebot bei der Nutzung von Sexspielzeug ist Sauberkeit. Nach Benutzung sollten Dildos, Vibrator und Co auf jeden Fall mit heißem Wasser und Seife abgewaschen werden. Noch sicherer ist die Verwendung von speziellen Desinfektionsmitteln, die für die Reinigung von Toys geeignet sind. Doch Achtung: Desinfektionsmittel können die Schleimhäute reizen. Wenn möglich, kann ein Kondom über das Sextoy gezogen werden. Dies schützt nicht nur vor Schleimhautreizungen. Es verhindert das eventuelle Eindringen von Keimen in die Scheide, wenn beispielsweise ein Dildo sowohl anal als auch vaginal genutzt wird.

 

Infektionen vorbeugen

Sollten mehrere Personen das gleiche Toy gebrauchen, gilt besondere Vorsicht bei der Sauberkeit, vor allem wenn das Sextoy im Analbereich benutzt wird. Denn:  Bei Gegenständen, die zu kleinen Verletzungen (vor allem den Schleimhäuten) führen können, besteht die Gefahr einer HIV- oder Hepatitis-Übertragung. Auch hier kann man sich vor einer möglichen Infektion durch die Verwendung von Kondomen schützen.

 

 

Vorsicht: Verletzungsgefahr bei selbstgebastelten Toys

Selbstgebaute oder nicht dafür vorgesehene Gegenstände aus Holz oder Glas sollten nicht als Sexspielzeug verwendet werden. Hier ist die Verletzungsgefahr durch Splitter- bzw. Bruchgefahr zu hoch. Wer Materialien wie Holz, Glas oder Metall verwenden möchte, sollte nur auf hochwertige Dildos und Vibratoren zurückgreifen, die in allen möglichen Formen und Werkstoffen erhältlich sind. Um das Einführen zu erleichtern und Schmerzen bzw. Verletzungen zu vermeiden, können Dildos vor dem Gebrauch mit Gleitgel bestrichen werden.